Pflegevorsorge

Selbstbestimmtheit und Lebensqualität bewahren

Ob durch Unfall, Krankheit oder altersbedingt - es kann jedem Menschen passieren, dass er kurz- oder langfristig auf Unterstützung angewiesen ist. Die Kosten für eine ambulante oder stationäre Pflege sind sehr hoch. Die Leistung der gesetzlichen Pflegeversicherung können diese Kosten nur zu einem Teil decken. Die Folge: Ersparnisse müssen aufgelöst werden und im schlimmsten Fall werden Ihre Kinder in die Verantwortung genommen. Durch eine private Pflegevorsorge können Sie Ihr Vermögen schützen und Ihre Selbstbestimmtheit und einen Teil Ihrer Lebensqualität bewahren.

Zu den drei bekanntesten Varianten zählt die:

  • Pflegerentenversicherung
  • Pflegetagegeldversicherung
  • Staatlich geförderte Pflegevorsorge („Pflege Bahr“)

Sichern Sie Ihre Gesundheit ab

Ihre Vorteile

  • Maßgeschneiderte Lösungen
  • Große Tarifauswahl
  • Sehr gute Versicherungsbedingungen
  • Staatliche Förderung
  • Unterstützung im Leistungsfall

 

Fragen und Antworten

Was ist der Unterscheid zwischen einer Berufsunfähigkeitsversicherung und einer Pflegeversicherung?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt Ihnen eine vereinbarte Leistung, wenn Sie beispielsweise aufgrund einer Krankheit Ihren Beruf nicht mehr oder nur noch zu maximal 50 Prozent nachgehen können. Voraussetzung dafür ist außerdem, dass Sie für mindestens sechs Monate berufsunfähig sind (Prognosezeitraum). Die Versicherung zahlt Ihnen dann die vereinbarte monatliche BU-Rente.

Eine Pflegeversicherung zahlt Ihnen Leistungen im Fall einer Pflegebedürftigkeit. Das kann ein Tagegeld oder auch eine monatliche Rente sein. Je nach Ausgestaltung des Tarifs kann die Leistung auch schon ab dem 1. Pflegegrad erfolgen.  Berufsunfähig- und Pflegebedürftigkeit können gleichzeitig, oder auch unabhängig voneinander eintreten. Beide Versicherungen sind daher sinnvoll und in der Kombination eine sehr gute Absicherung.

Was bedeutet Pflegetagegeld?

Im Pflegefall erhalten Sie für jeden Tag einen festen Betrag, der Ihnen monatlich ausgezahlt wird. Die Höhe des Pflegetagegelds hängt davon ab, welchen Pflegegrad Sie haben und ob Sie ambulant oder stationär gepflegt werden. Das Geld ist nicht zweckgebunden; Sie können also frei entscheiden, wofür Sie es ausgeben.

Ein Pflegetagegeld bietet Ihnen eine flexible Absicherung zu günstigen Beiträgen.

Was ist eine Pflegerentenversicherung?

Bei einer Pflegerentenversicherung erhalten Sie im Pflegefall eine lebenslange garantierte Rente. Die Höhe bemisst sich am Grad Ihrer Pflegebedürftigkeit. Zudem bieten manche Verträge die Möglichkeit zur flexiblen Kapitalentnahme. Darüber hinaus können Ihre Hinterbliebenen abhängig vom jeweiligen Vertrag eine Auszahlung im Todesfall erhalten.

Manche Tarife lassen auch Einmalbeiträge zu.

Kann ich eine private Pflegeversicherung steuerlich absetzen?

Die Beiträge zur privaten Pflegevorsorge zählen zu den sog. Vorsorgeaufwendungen. Die Absetzbarkeit ist auf einen jährlichen Betrag von 1.900€ maximiert. Oft ist dieser Betrag bereits durch die Beiträge zur gesetzlichen Kranken- & Pflegeversicherung ausgeschöpft. Ist dies bei Ihnen nicht der Fall, dann werden sich Ihre Beiträge zur privaten Pflegevorsorge entsprechend auswirken.


Ihr Ansprechpartner

Sie haben Fragen zur Pflegevorsorge?
Ich freue mich auf Ihren Kontakt.

Ihr Ansprechpartner
Eugen Just

 0251 32 60 67
  info(at)eugenjust-versicherungsmakler.de

Auf der Suche nach einem Versicherungsmakler?

Dann sind Sie bei uns an der richtigen Stelle. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Kontakt