Private Krankenversicherung

Der beste Schutz für Ihre Gesundheit

Im Vergleich zur gesetzlichen Krankenversicherung bietet die private Krankenversicherung viele Vorzüge. Die Leistungen sind um vieles umfangreicher und lassen sich nach einer Art Baukastenprinzip individuell zusammenstellen. Die Beiträge richten sich nicht pauschal nach Ihrem Einkommen wie in der GKV, sondern nach Ihrem Alter, Gesundheitszustand und dem gewählten Versicherungsschutz.

Allerdings kann nicht jeder in die private Krankenversicherung wechseln. Sie müssen entweder einer bestimmten Berufsgruppe angehören (Beamte, Selbstständige) oder angestellt sein und über einem jährlichen Bruttoeinkommen von 62.550€ liegen. Der finale Zutritt in die PKV führt über eine Gesundheitsprüfung.

Leistungsvorzüge gegenüber der GKV

  • Naturheilverfahren (Heilpraktiker), Vorsorgeuntersuchungen, Zuzahlungserstattung (Arznei- und Verbandmittel), Auslandsschutz, Heil- & Hilfsmittel (Brille, Hörgeräte, Bandagen)
  • Unterbringung im Ein-/Zweitbettzimmer, Chefarztbehandlung, freie Krankenhauswahl
  • Zahnbehandlung (Füllungen, Inlays), Zahnersatzmaßnahmen (Krone, Brücken, Implantate) Wurzelbehandlungen, Kieferorthopädie, Professionelle Zahnreinigung

Sichern Sie Ihre Gesundheit ab

Ihre Vorteile

  • Maßgeschneiderte Lösungen
  • Große Tarifauswahl
  • Zusatzbeiträge zur Erhöhung der Alterungsrückstellungen möglich
  • Schnelle Kostenerstattung über KV-App

 

Fragen und Antworten

Ist die PKV im Vergleich zur GKV immer die bessere Wahl?

Nein. Auch wenn man in der PKV viele Privilegien genießt, so ist der Wechsel nicht immer sinnvoll. Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand, berufliche-/finanzielle und familiäre Situation spielen in der Beratung eine große Rolle. Man muss nämlich dabei bedenken, dass ein Wechsel zurück in die GKV nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich ist.

Sind Beitragserhöhungen in der PKV zu erwarten?

Ja, aufgrund von steigenden Kosten im medizinischen Bereich (Arzthonorare, Material etc.) sind Beitragsanpassungen in der PKV notwendig. Man sollte allerdings festhalten, dass nicht nur die PKV von steigenden Beiträgen betroffen ist. Auch die GKV ist von enormen Anpassungen gekennzeichnet. So ist der heutige Beitragssatz für die Krankenversicherung fast doppelt so hoch als noch Anfang der 70er Jahre. Bei der Pflegeversicherung hat sich der Beitrag seit Einführung 1994 sogar verdreifacht. Daneben wird die Beitragsbemessungsgrenze jedes Jahr angehoben, so dass Angestellte mit höherem Einkommen auch höhere Beiträge entrichten müssen.

Die vielen Gesundheitsreformen und die damit verbundenen Leistungskürzungen könnte man als weitere „versteckte“ Beitragserhöhungen werten. Bei der GKV fällt dies kaum auf, weil die Beiträge vom Arbeitgeber einbehalten und direkt abgeführt werden. Bei der PKV erhalten Sie einen neuen Versicherungsschein und sehen den Betrag jeden Monat von Ihrem Konto runtergehen.

Kann ich mich vor den steigenden Beiträgen in der PKV schützen?

Ja und Nein. Durch die Wahl eines guten Versicherers und Tarifs haben Sie nur bedingt Einfluss auf zukünftige Beitragsanpassungen. Aus den o.g. Gründen können Sie sich gegen steigende Beiträge nicht wehren, zumindest nicht bis zum Rentenbeginn. Für die Situation im Alter gibt es allerdings einige Maßnahmen. So hat der Gesetzesgeber bereits vor einigen Jahren einen weiteren verpflichteten Zuschuss zur Alterungsrückstellung beschlossen. Bei vielen Tarifen können Sie aber auch individuelle Zusatzbeiträge entrichten, um eine Beitragsentlastung im Alter herbeizuführen. Im Beratungsgespräch sollte dies ein wichtiges Thema sein.

Wie läuft das in der PKV mit der Kostenerstattung?

In der PKV bekommt man von einigen Versicherern auch eine Gesundheitskarte zugeschickt. Diese hat aber nur einen Symbolcharakter, die Arztpraxis wird damit nicht viel anfangen können. Anders als in der GKV wird hier nämlich nicht direkt mit der Krankenkasse abgerechnet, sondern mit Ihnen als Patient. Sie erhalten also eine Rechnung, die Sie dann bei Ihrer Versicherung einreichen müssen. In der heutigen Zeit geht das über eine App-Lösung sehr schnell und unkompliziert. I.d.R. wird dem Patienten eine sehr großzügigere Zahlungsfrist gewährt, so dass unter normalen Umständen die Erstattung des Versicherers bis dahin bereits erfolgt ist.


Ihr Ansprechpartner

Sie haben Fragen zur privaten Krankenversicherung?
Ich freue mich auf Ihren Kontakt.

Ihr Ansprechpartner
Eugen Just

 0251 32 60 67
  info(at)eugenjust-versicherungsmakler.de

Auf der Suche nach einem Versicherungsmakler?

Dann sind Sie bei uns an der richtigen Stelle. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Kontakt